Aussenabdichtung Beton

Abdichtung auf WU Beton-Konstruktionen
        

 

 


Auch wenn es Beton ist - gut geschützt ist besser


Mögliche Abdichtungsvarianten:

  • Vollflächig mit KMB und besonders wirtschaftlich mit Remmers Bitumenabdichtungen
  • Spezielles Fugenabdichtungssystem mit Profi Baudicht und Verstärkungseinlage in Verbindung mit vollflächiger Verklebung der Wärmedämmung mit einer KMB
  • Abdichtung von Bauwerksfugen mit 1K Elastoschlämme und Elasto-Dichtband

1.   Vorarbeiten

Die Kante des Fundamentvorsprungs ist anzufasen. Haftungsmindernde Bestandteile werden entfert.

 2.   Schliessen der Fuge

Die Wandaufsatzfuge hohlraumfrei mittels Fugenkelle mit Remmers Dichtspachtel verschliessen.

 3.   Dichtkehle

Während der Reaktionszeit von Kiesol wird die Remmers Dichtschlämme als Hinterfeuchtungsschutz aufgebracht und die Dichtkehle mit Dichtspachtel frisch in frisch eingezogen.
   

 4.   1. Abdichtungslage

Zur Abdichtung von Element- und Arbeitsfugen kann Profi Baudicht auf die Kiesol-Grundierung (1:1 mit Wasser) unter Einbrindung der Verstärkungseinlage Remmers Armierungsgewebe 2,5/25 aufgebracht werden.

 5.   2. Abdichtungslage

Sobald die erste Lage nicht mehr verletzt werden kann, wird die zweite Lage mit Remmers Profi Baudicht aufgetragen. auf der restlichen Fläche sollte ebenfalls eine Bitumenabdichtung (Elasto-Bit 3000 oder Profi Baudicht) aufgebracht oder die Wärmedämmung vollflächig mit einer KMB verklebt werden. 

 6.   Bitumenabdichtung vollflächig

Auf die mit Kiesol (1:1 mit Wasser) grundierte Fläche (Überschuss auf der Dichtkehle vermeiden) wird innerhalb der Reaktionszeit Remmers Profi Baudicht oder eine andere Remmers KMB in zwei Lagen aufgebracht.